Dankeschön für die Beteiligung an MAV-Fragebogenaktion

Kirchenkreisamt lädt zum Gespräch ein

Die MAV sagt allen ein herzliches Dankeschön, die sich an der anonymen Fragebogenaktion zu ihren Erfahrungen mit der seit Anfang des Jahres im Kirchenkreis eingeführten „Doppik" beteiligt haben! 39 Fragebögen wurden an Pfarramtssekretärinnen, Kitaleitungen, Mitarbeitende der Dienste in der Superintendentur und einige Diakoninnen und Diakone verteilt. 17 Fragebögen kamen zurück. Die Rückmeldequote lag damit bei erfreulichen 43,6 Prozent.

Zu der im Fragebogen anfangs gestellten ersten Skalierungsfrage (Zufriedenheit mit „Doppik“ bisher insgesamt) gab es drei positive, drei neutrale und zehn Rückmeldungen, die sich im negativen Bereich befanden. Insbesondere diese deutlich häufigere Nennung von bisher eher negativ gemachten Erfahrungen, wurde seitens der MAV in ein erstes Gespräch mit der Leitung des Kirchenkreisamtes und der Superintendentin und einem Vertreter der Berufsgruppe der Pastorinnen und Pastoren eingetragen und diskutiert. Die zentrale und weitere geäußerte Kritik, bezieht sich darauf, dass das neue „doppische System“ vor allem mit einem deutlich höheren zeitlichen Aufwand verbunden ist.

Kirchenkreisamtsleiterin Jacqueline Gebauer lädt nun nach Rücksprache mit Superintendentin Sabine Preuschoff und Superintendent Holger Grünjes für Mai 2019 herzlich zu einem Gespräch miteinander ein, um sich weiter über die Thematik auszutauschen. Eingeladen sind neben Preuschoff und Grünjes alle Pastoren und Pastorinnen, alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden (z.B. Pfarrsekretärinnen, Diakone und Diakoninnen, ehrenamtliche Mitglieder in Kirchenvorständen, Leitungen der Kindertagesstätten, …).

Folgende zwei Termine, zu denen sich noch bis zum 28. März im Kirchenkreisamt angemeldet werden kann, stehen zur Auswahl:

Dienstag, 7. Mai 2019 von 11 bis 13 Uhr und alternativ Donnerstag, 9.Mai 2019, von 19 bis 21 Uhr.

Zurück